abagurten
Band IV, Spalte 705
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

abagurten nur Npw: etwas abgürten
(mhd. ab[e]gürten, nhd. abgürten). anagur-
ten
, H: sich etwas umgürten (nhd. angürten;
mndd. angȫrden). Zum Beleg s. Lühr 1982:
410 ff. bigurten, Gl. 1,542,62. 586,41.
637,13 (alle Ende des 8./Anfang des 9. Jh.s,
alem.); 3,188,19, in B, GB, T, OT, bei N:
umgürten, bekleiden, einhüllen; amicire, cin-
gere, praecingere, succingere
(mhd. begür-
ten, nhd. [veralt.] begürten; mndd. begȫrden;
andfrk. begurdon, mndl. begorden; ae. begyr-
dan; vgl. got. bigairdan). furigurten, nur
Nps furegurtet (part.prät.): umgürtet, gerü-
stet; praecinctus
. in(t)gurten, in Gl. seit En-
de des 10./Anfang des 11. Jh.s, NMC: den
Gürtel lösen, entgürten, den Keuschheitsgürtel
ablegen; cingulum ponere, discingere, exfibu-
lare (Interpr. zu discingere), recingere
(mhd.
engürten, nhd. entgürten; mndd. entgȫrden;
mndl. ontgorden). umbibigurten, nur im Abr
(1,74,31 [Pa]): umgürten, umgeben; circum-
cingere
. umbigurten, im Abr (1,74,31
[Kb]), Gl. 3,188,18 (SH), O, Nps und Npw:
umgürten, bekleiden, umgeben; accingere,
circumcingere, incingere, praecingere
(mhd.
umbegürten, nhd. umgürten; mndl. ommegor-
den; ae. ymbgyrdan). *untargurten, nur Gl.
in Hs. St. Florian, XI 588 (13. Jh.): schürzen;
succingere
(mhd. undergürten; mndl. onder-
gorden). Ahd. Wb. 4, 519 ff.; Splett, Ahd.
Wb. 1, 334; Köbler, Wb. d. ahd. Spr. 34. 90.
344. 592. 1124. 1126; Schützeichel6 143;
Starck-Wells 245; Schützeichel, Glossenwort-
schatz 4, 90 f.

Information

Band IV, Spalte 705

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: