anahabên
Band IV, Spalte 719
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

anahabên nur NMC und NCat: etwas
anhaben, tragen; ferre, habere
(mhd., nhd.
anhaben; mndd. anhebben; mndl. aenheb-
ben; got. anahaben). bihabên in Gl. (ab
dem 8. Jh.), in MF, bei T, O, N: umgeben,
umringen, bewahren, enthalten, bekleiden,
binden, fesseln; ambire, capere, circumferre,
circumfundere, claudere, continēre, conti-
nuare, defendere, detinēre, obtinēre, obtura-
re, occupare, possidēre, retentare, retinēre,
tenēre, vestire
(mhd. behaben, nhd. [ält.]
behaben, nhd. mdartl. schweiz. behaben; as.
bihebbian, mndd. behebben; ae. behabban).
firhabên im Abr und in Gl. des 10./11. Jh.s
(bair.), Nps: zuhalten, aushalten, sich zu-
rückhalten, ertragen; abstinēre, continēre,
sustentare
(mhd. verhaben, verheben,
frühnhd. verhaben, nhd. mdartl. schweiz.
verhaben; mndl. verhebben; ae. forhabban).
follahabên nur N: (fest-)halten, (bei-)behal-
ten, andauern; perdurare (in), retinēre
(mhd.
volhaben in anderer Bedeutung). gihabên
bei O, N, in B, E und Gl. (ab dem Ende des
8. Jh.s): behalten, festhalten, einhalten, sich
verhalten, sich zurückhalten; abstinēre, age-
re, cohibēre, contentus (adj.), ferre, gerere,
habēre, retentare, retinēre, stringere, tenēre

(mhd., nhd. gehaben, nhd. mdartl. schweiz.
gehaben; mndl. gehebben; ae. gehabban;
got. gahaban). ingaganihabên Nps und
Npw: entgegenhalten; parare (nhd. [veral-
tet] entgegenhaben, nhd. mdartl. schweiz.
entgegenhaben). innebihabên nur N: be-
wahren; servare
(vgl. nhd. mdartl. schweiz.
innbehaben). innehabên nur N: (im Körper)
behalten; (in corpore) retinēre
(nhd. inneha-
ben). in(t)habên bei O, N, in B, MF, MH
und in Gl. (ab dem 8. Jh.): tragen, stützen,
unterstützen, versorgen; abstinēre, longe
agere, cliens (suscipere), cohibēre, continē-
re, esse, non impar esse, gubernare, manēre,
parēre, pati?, recondere, retundere, stare,
subsistere, sufferre, suffulcire, suggerere,
suspendere, sustentare, sustinēre, tolerare,
torquēre
(mhd., frühnhd. enthaben, nhd.
mdartl. schweiz. enthaben; as. anthebbian,
mndd. enthāven; andfrk. anthebon). missi-
habên
bei O, N: sich übel verhalten, sich aus
der Fassung bringen lassen, den Mut verlieren;
hebēre, prosterni
(mhd. missehaben sich
übel befinden
). ûfhabên Nps und in Gl. (ab
dem 10. Jh.): stützen, hochhalten, aufrich-
ten; erigere, supportare
(mhd. ûfhaben;
mndl. ophebben; got. ufhaban; vgl. nhd.
mdartl. schweiz. ûfhaben). umbibihabên
nur im Abr (1,75,33. 252,13 [Kb]): umge-
ben; circumdare
. umbihabên im Abr und
Gl. 4,262,22 (nicht vor dem 10. Jh.), bei N:
umgeben, umfassen, umschließen, verhül-
len; ambire, circumdare, circumscribere,
claudere, coercēre, complecti, comprehende-
re, continēre, obtinēre, obumbrare, saepire,
vallare
(mhd. umbehaben, frühnhd.
um[b]haben; ae. ymbhabban). untarhabên
nur Gl. 2,615,44 (12. Jh., mfrk. oder frk.):
aufrecht halten, stützen; sustentare (mndd.
underhebben; mndl. onderhebben [in anderer
Bedeutung]; vgl. nhd. mdartl. schweiz. un-
derhaben). widarhabên im Abr und weite-
ren Gl. (ab dem 9. Jh.): zurückhalten, sich
widersetzen; conari, obtinēre, reniti, resulta-
re, retundere, vincere?
(mhd. widerhaben,
nhd. mdartl. schweiz. widerhaben). zisa-
manefollahabên
nur NBo: etwas zusam-
menhalten; continēre
. zisamanehabên nur
N: zusammenhalten, verbinden; cohaerēre,
continēre, continuum esse, copulari, ligare

(vgl. nhd. mdartl. schweiz. zesammenhaben).
Ahd. Wb. 4, 570 f.; Splett, Ahd. Wb. 1,
362 f.; Köbler, Wb. d. ahd. Spr. 34. 90. 274.
396. 581. 592. 1119. 1124. 1126. 1172.
1255. 1323. 1324; Schützeichel6 144 f.;
Starck-Wells 246. 821; Schützeichel, Glos-
senwortschatz 4, 97 ff. Schweiz. Id. 2,
893 ff.; Stalder, Versuch eines schweiz. Id. 2,
7.

Information

Band IV, Spalte 719

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: