antwercman
Band I, Spalte 287
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

antwercman m. Kons.St. Künstler, Handwer-
ker; artifex
; nur Gl. 2, 62, 40; 4, 317, 45 (10.
Jh.): antwerchman. Im Mhd. und Ae. sind zwar
Zss. aus *and- und *werk- belegt: mhd. ant-
werc, urspr. Maschine (zum Zerstören) aber
auch durch Vermischung mit hantwerc berufs-
mäßige Arbeit mit Werkzeugen
, dazu ant-
wercman Handwerker; ae. andweorc Werk-
stoff
; dennoch ist nach Ahd. Wb. I, 566 f. und
Starck-Wells 255 das ahd. Wort wohl eine Ver-
schreibung für hantwerchman. Das Wort hant-
werc ist ahd. mehrmals bei Notker und in den
Glossen belegt, antwerc nur einmal Gl. 2, 562,
58 (antwerchun officinis), wo anscheinend auch
hantwerc zu lesen ist (vgl. Gl. 2, 556, 40 hant
wercun officinis) S. hantwerc, man. Zur (selte-
nen) Auslassung von h im Anlaut vgl. Schatz,
Ahd. Gr. § 247; Braune, Ahd. Gr.13 § 153 Anm. 2.

Information

Band I, Spalte 287

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemma: