*beiskar
Band I, Spalte 520
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

*beiskar adj., nur dreimal in Gl., 10.12. Jh.,
zweimal nom. sg. m. peisc-, beiskerer, einmal
gen. sg. m. peiscres: beißend, scharf, kräftig,
mordax (vom Senf)
; eifernd, zelotes. Ist im
Mhd. und Nhd. nicht mehr zu belegen.

Ahd. Wb. I, 853; Starck-Wells 44; Graff III, 232.

Das ahd. Wort hat nur im Skandinavischen ein
Gegenstück, aber ohne das zusätzliche germ.
-ra-Suffix: anord. beiskr (das ausl. -r ist die En-
dung des Nom. Sg. M.) bitter, böse (< *bait-
sk-aR), nnorw. beisk, adän. bæsker, aschwed.
bēskr, ndän. nschwed. besk, und von da ins
Lapp. als baskok, baskēs (s. K. B. Wiklund,
Finn.-Ugr. Forsch. 12 [1912], 31), aber auch ins
Mittelengl. als besk (Ormulum, ca. 1300),
baiske harsh, bitter, sour und dial. bask (bask
or bittir
a. 1380), orkn. bysk sauer (s. E. Brate,
PBB 10 [1885], 33; Björkman, Scand. Loan-
words 40).

Ahd. beiskar gehört zu der Sippe von ahd. bî-
zan (s. d.) und führt auf eine Adj.bildung mit
-ska- (< idg. *s-ko-, s. Kluge, Nom. Stammbil-
dung3 § 209) und zusätzlichem -ra-Suffix (<
idg. *-ro-) zurück, wie es gerade bei Wörtern
mit der Bed. bitter, sauer, scharf, ahd. eivar
bitter, zangar scharf, lat. ācer scharf, gr. πι-
κρός bitter, lit. aitrùs herb, bitter sehr häufig
ist (s. Lidén, Arm. Stud. 58; Brugmann, Grdr.2
II, 1 § 257; Kluge, a.a.O. § 194; Wilmanns, Dt.
Gr. II, § 322), also urgerm. *bait-sk-ra- (< idg.
*bhod-), vgl. ohne -sk-Ableit. got. *baitrs =
gr. πικρός bitter; mit anderer Ablautsstufe
ahd. bittar (s. d.). Zum Dentalschwund vor s
+ Kons. s. Streitberg, Urgerm. Gr. § 129, 1 a;
Noreen, Aisl. Gr.4 § 319, 5.

Vries, Anord. et. Wb.2 30; Jóhannesson, Isl. et. Wb.
603; Fritzner, Ordb. o. d. g. norske sprog I, 121 f.;
Holthausen, Vgl. Wb. d. Awestnord. 13; Falk-Torp,
Norw.-dän. et. Wb. 71; Torp, Nynorsk et. ordb. 20;
Hellquist, Svensk et. ordb.3 38; Svenska akad. ordb.
B1445 ff.; Feist, Vgl. Wb. d. got. Spr. 77. ME Dict.
AB, 612; OED I, 692. Vgl. auch Seebold, Germ. st.
Verben 97.

Information

Band I, Spalte 520

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemma:
Referenziert in: