bihabannessi
Band II, Spalte 34
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

bihabannessi n. ja-St., nur Tatian; bihaban-
nissî
f. īn-St., nur Gl. 4, 309, 28 (alem., 9. Jh.):
Deckmantel, Vorwand, obtentus. Die Bildung
ist unklar. Die Wörter sind wegen der Bedeu-
tung zweifellos zu bihabên (s. d.) zu stellen
(vgl. bihabêti obtentus, detentio, bihebida
dss. und s. Ahd. Wb. IV, 573; vgl. auch biha-
bannissida
unten), jedoch tritt das Suffix -nis-
sa, -niss sonst nie an den Infinitiv eines Verbs
(zu -an statt -ên im Inf. der sw. v. der 3. Klasse
vgl. Braune, Ahd. Gr.14 § 368 u. Anm. 1 a), son-
dern entweder an das Part. Prät. oder unmit-
telbar an die Stammsilbe (vgl. Wilmanns, Dt.
Gr. II § 271, 4 f. und s. die vollständige Liste
der ahd. -nissa-, -niss-Ableitungen bei E.
Dittmer in Althochdeutsch 269 f.). Deshalb hat
man diese Wörter gelegentlich zu biheffen,
part. prät. bihaban gestellt (so Schade 62; im-
mer noch Splett, Ahd. Wb. I, 366, der aber bi-
habannissida anders erklärt), was jedoch we-
gen der Bedeutung äußerst zweifelhaft ist (die
Sippe von lat. teneo, tendo, detentio, obtentus
usw. wird nie durch die Sippe von ahd. heffen
wiedergegeben; vgl. Köbler, Lat.-germanist.
Lex. 120. 285. 425 f.).

Es handelt sich hier viell. um eine Bildung, die
Wilmanns, Dt. Gr. II § 271, 5 Anm. fürs Ahd.
vermutet hat, ohne daß er seine Vermutung
durch eindeutige Beispiele bekräftigen konnte:
zu einem Verbalabstraktum auf -ni (wie in got.
taikns, mit westgerm. Sproßvokal wie in ahd.
zeichan), das mit einem zusätzlichen -īn-Suf-
fix in ahd. inthabanî1 Zurückhaltung, Ge-
duld, sustinentia
(s. d.) vorkommt (dieses Wort
ist nicht mit inthabanî2 Anmaßung zu inthef-
fen zu verwechseln), ist als weiteres Suffix
-nissi hinzugetreten. Demgemäß wäre die Zss.
als bi-hab-an-nissi zu analysieren. bihabannis-
sida
f. ō-St., nur Gl. 1, 561, 30: Aufenthalt, de-
tentio
. Zur Bedeutungsentwicklung von behal-
ten
zu Aufenthalt vgl. mhd. ûf enthalten
behalten, Unterhalt gewähren, die Basis von
mhd. ûfenthalt Aufenthalt, Bleibe. S. -ida. bi-
habri
m. ja-St., nur Gl. 1, 567, 14. 804, 60: ei-
ner, der besitzt, continens
. S. -ri. Ahd. Wb.
IV, 529 f.
; Splett, Ahd. Wb. I, 366; Starck-Wells
53.

Information

Band II, Spalte 34

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: