frabald
Band III, Spalte 506
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

frabald adj., nur in Gl. seit dem 10. Jh.:
frech, dreist, ungestüm, procax. S. fra-, bald.
frabaldî s. *frabeldî. frabaldlîh adj., nur Gl.
2, 749, 15 (11. Jh.): frech, unverschämt, proter-
vus
. S. -lîh. frabaldlîcho adv., nur Gl.
2, 301, 46 (10./11. Jh.). 602, 1 (11. Jh.): unbe-
dacht, unbesonnen, temere
. frabaldlîchûn
adv. (akk.sg.f.), nur Notker, W. Ps.: von un-
gefähr, aufs Geratewohl
. frabaldo adv., nur
Gl. 2, 72, 19 (11. Jh.): unbesonnen, ohne Über-
legung, temere
. frabâri adj., nur Gl.
1, 544, 20; 2, 149, 5 (9. Jh.): unbesonnen, ver-
wegen, frech, procax, temerarius
. S. beran,
-bâri, gibâren, gibâri. frabârî f. īn-St., nur
Gl. 2, 145, 26 (9. Jh.): Starrsinn, Beharrlich-
keit, pertinacia
. *frabeldî, frabaldî f. īn-St.,
Bamb. Glauben u. Beichte, Wess. Glauben I
und Gl. seit dem 10. Jh.: Vermessenheit,
Überheblichkeit, praesumptio, temeritas
. S. bel-
. Zu den umlautlosen Formen vgl. Braune,
Ahd. Wb.15 § 26 Anm. 1. 27 und Anm. 2b. Ahd.
Wb.
III, 1198 ff.
; Splett, Ahd. Wb. I, 40. 50 f.;
Köbler, Wb. d. ahd. Spr. 321; Starck-Wells 174;
Schützeichel, Glossenwortschatz III, 277 f.

Information

Band III, Spalte 506

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: