fuozdrûh
Band III, Spalte 652
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

fuozdrûh f. i-St., -drûha f. ō-St., nur Tatian
und in Gl.: Fußfessel, -schlinge, Block, Stock,
Fangschlinge, cippus, compes, pedica, stipes,
vinculum
(ält. nhd. Fußdrauche [Dt. Wb. IV,
1, 1, 1018]). S. fuoz, drûh. fuozfallôn sw. v.
II, nur Otfrid: zu Füßen fallen (mhd. vuozfal-
len st. v.). S. fallôn. fuozfart f. i-St., nur Gl.
1, 487, 20 (8. Jh.): Kriegszug, Feldzug, expedi-
tio
. S. fart. fuozfaz n. a-St., nur Gl. 1, 637, 30
(8./9. Jh.): Fußwaschbecken, pelvis (frühnhd.
fußfaß [Dt. Wb. IV, 1, 1, 1024]; mndd. vōt-
vat; mndl. voetvat). S. faz. fuozfendo m. n-
St., nur Tatian und in Gl. seit dem 8./9. Jh.:
Fußsoldat, pedes, pedester, pedisequus (mhd.
vuozvende). S. fendo. fuozfolga f. n-St., nur
Gl. 1, 289, 18 (8./9. Jh.): Dienerin, pedisequa
(vgl. mndl. voetvolger; Determinativkomp. aus
fuoz und einem nicht selbständig vorkommen-
den folga [nur noch in selbfolga Ketzerei]). S.
folgên. fuozgengil m. a-St., nur Notker und
Gl. 3, 183, 24 (12. Jh.): Fußgänger, Fußsoldat,
incedens pedibus, pedes
(mhd. vuozgengel,
frühnhd. fußgengel [Götze, Frühnhd. Gl.6
94]). S. gangan, -il. *fuozîsarn n. a-St., nur
Gl. (seit Ende 13./Anfang 14. Jh.): Fußeisen,
cungal, hamus
(mhd. vuozîsern). S. îsarn.
vuozlinc mhd. st.m., nur Gl. 3, 174, 53 (13. Jh.):
Füßling oder Schuh aus grobem Wollstoff,
scinto (= cento)
(mhd. vüezelinc, vüezlinc,
nhd. Füßling; mndd. vȫtlinc; mndl. votelinc).
S. -ling. fuozmâz n. a-St., nur Gl. 2, 353, 19
(11. und 12. Jh.): Fußmaß, peditura (mhd.
vuozmâz, nhd. Fußmaß). S. mâz. Ahd. Wb.
III, 1366 ff.
; Splett, Ahd. Wb. I, 154. 201. 208.
215. 233. 254. 275. 285. 617; Köbler, Wb. d.
ahd. Spr. 340; Schützeichel5 144; Starck-Wells
184 f. 812; Schützeichel, Glossenwortschatz III,
344 f.

Information

Band III, Spalte 652

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: