gilêritî
Band IV, Spalte 298
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

gilêritî f. īn-St., in Gl. seit Ende des
10. Jh.s: Beredsamkeit, Gelehrtheit, Bega-
bung; facundia, industria, ingenium
(frühnhd.
gelerte; mndd. gelērde). Ableitung vom Part.
Prät. S. (gi-)lêren. gilêrlîh adj., nur Gl.
1,277,66 (Jb, Rd): gelehrig; docilis (frühnhd.
gelehrlich; vgl. Dt. Wb. 5, 2957). Deverbale
Ableitung (s. Schmid 1998: 100 Anm. 85.
292. 576). S. gilêren. Ahd. Wb. 5, 842. 849;
Splett, Ahd. Wb. 1, 527; Köbler, Wb. d. ahd.
Spr. 408; Schützeichel6 210; Starck-Wells
210. 816; Schützeichel, Glossenwortschatz 6,
57.

Information

Band IV, Spalte 298

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: