intfangri
Band V, Spalte 121
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

intfangri m. ja-St., Nps: Beschützer,
Helfer; suspector
, eigtl. der jmdn. bei sich
aufnimmt
(nhd. Empfänger; mndd. ent-
fangr, entfenger; andfrk. antfengeri, früh-
mndl. ontfanghere, mndl. ontvanger; afries.
undfanger). Nomen agentis mit dem Fortset-
zer des Lehnsuffixes urgerm. *-ra-. S. int-
fâhan, -ri. Vgl. intfâhri. intfanglîh adj.,
nur Npg: angenehm; acceptabilis (mhd.
enphenclich [Ableitungsbasis enphanc], nhd.
empfänglich; mndd. entfanclīk; vgl. mndd.
entfangelīk, entfenclīk; mndl. ontvangelijc).
Desubst. Ableitung. S. antfang. Vgl. ant-
fanglîh. intfangnissa f. jō-St., nur bei I:
Annahme; assumptio (mhd. enphencnis-
se, nhd. Empfängnis Schwangerwerden;
mndd. entfencnisse Empfang, Empfänglich-
keit
; vgl. mndl. ontvangenesse f./n.; ae. on-
fangenness f.). S. intfâhan, -nissa. Vgl. ant-
fangnissa. Ahd. Wb. 3, 562 f.; Splett, Ahd.
Wb. 1, 198; Köbler, Wb. d. ahd. Spr. 590;
Schützeichel7 95; Starck-Wells 305.

Information

Band V, Spalte 121

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: