lêhan
Band V, Spalte 1114
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

lêhan n. a-St., seit Ende des 8./An-
fang des 9. Jh.s in zahlreichen Gl.: Lehns-
gut, Schenkung, Darlehen, Zinsen, Gewinn,
geschuldete Leistung, Schuldenlast; benefi-
cium, donativum, fenus, feodum, mutuum,
possessio, praedium, praestatio, quaestus,
tributum, usura
(mhd. lêhen geliehenes
Gut
, nhd. Lehen verliehenes Nutzungsrecht
an Land, verliehenes Land
; as. lēhan st.n.
Gabe, Lehen; beneficium, mndd. lēen nach
Lehnsrecht verliehener Besitz, Pfründe, Be-
rechtigung, Zunftrecht
; frühmndl. leen n.
Lehen, auch onomastisch verwendet [a.
1237], mndl. leen, lien n./m. dss.; afries.
lēn nach Lehensrecht verliehener Besitz,
Pfründe, Amt, Geliehenes
; aisl. lán Lehen,
Geliehenes, Glück
: < urgerm. *laχna- n. <
vorurgerm. *lokno- n.; daneben ae. lǣn f.
Lehen, Gabe, Geschenk < urgerm. *laχni-
f.). Verbalsubst. mit dem Fortsetzer des Suf-
fixes urgerm. *-na- (vgl. Krahe-Meid 1969:
3, § 93 [S. 106]; NIL 452 f.). S. lîhan. Ahd.
Wb.
5, 734 ff.
; Splett, Ahd. Wb. 1, 542; Köb-
ler, Wb. d. ahd. Spr. 710; Schützeichel7 195;
Starck-Wells 365. 825; Schützeichel, Glos-
senwortschatz 6, 17f.

Information

Band V, Spalte 1114

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemma:
Referenziert in: