lêrentlîh
Band V, Spalte 1191
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

lêrentlîh adj., Gl. 1,446,22 (Ende des
8./Anfang des 9. Jh.s, alem.): gelehrig; do-
cilis
. Ableitung vom Part.Präs. des sw.v. I
lêren (vgl. Schmid 1998: 292). S. lêren, -lîh.
lêrhaft adj., im Abr (1,102,31 [Pa, Kb,
Ra]): die Lehre betreffend; dogma (mit adj.
Übersetzung des lat. Lemmas; vgl. Splett
1976: 168) (frühnhd. lerhaft, nhd. lehrhaft;
vgl. frühnhd. lerhaftig). lêrîg adj., nur Npg:
belehrbar; docibilis (mhd. lêrec gelehrt,
gelehrig
, frühnhd. lerig wissbegierig, lern-
fähig
, ält. nhd. lehrig gelehrig; mndd.
lērich gelehrig; vgl. got. laiseigs zum Leh-
ren geeignet
). Deverbale oder denominale
Ableitung. S. lêren, lêra, -îg. ler(i)hboum,
lorihboum m. a-St., seit dem 11. Jh. in Gl.:
Lärche; cornus, larix, terebinthus (Larix
decidua Mill.; vgl. Marzell [194358] 2000:
2, 11761178) (mhd. lerchboum, frühnhd.
lerchbaum, ält. nhd. lärchbaum, lorchbaum),
lorihboumes swam Lärchenschwamm; aga-
ricum [= agaricon], bulidus [= boletus] mon-
tana
(vgl. frühnhd. lerchenschwam). Deter-
minativkomp. mit subst. VG und HG. S. le-
richa
, boum. Ahd. Wb. 5, 839 f.; Splett,
Ahd. Wb. 1, 91. 527; Köbler, Wb. d. ahd.
Spr. 717; Schützeichel7 198; Starck-Wells
370; Schützeichel, Glossenwortschatz 6, 53 f.

Information

Band V, Spalte 1191

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: