giwerft
Band IV, Spalte 446
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

giwerft n. a-St., Gl. 1,704,71 (12. Jh.):
Sammlung; (collatio) (mhd. gewerft). Ver-
balabstraktum mit dem Fortsetzer des Suffixes
uridg. *-to-. S. giwerfan. giwerî1 f. īn-St.,
Gl. 3,683,23 (11. Jh., mfrk.); 4,249,7 (Zeit un-
bekannt), TC: Einkleidung, Investitur, Ein-
setzung in einen Besitz; vestitura
(mhd. ge-
wer; mndd. gewēre; mndl. gewere). Ableitung
zum sw. v. I giwerien (s. d.). giwerî2 f. īn-St.,
in mehreren Gl. seit dem 1. Viertel des 9. Jh.s
(4,322,11): Aufmerksamkeit, Umsicht; casus,
cautela, circumspectio, diligentia
(mhd. ge-
wer Behutsamkeit, Vorsicht). Deadj. Bil-
dung. S. giwar. giwerida1 f. ō-St., in mehre-
ren Gl. seit Ende des 8./Anfang des 9. Jh.s
(2,305,14. 310,7): Sorgfalt, Umsicht, Vor-
sicht, Bedacht, Absicht, Vorsatz, Nachdruck,
Bemühung, Fleiß; cautela, circumspectio,
consideratio, diligentia, efficacia, industria,
sollertia, stipulatio
(mhd. gewerde Behut-
samkeit, Vorsicht
). Deadj. Abstraktum mit
dem Fortsetzer des Suffixes urgerm. *-iþō-.
S. giwar, -ida. giwerida2 f. ō-St., Gl.
2,295,46 f. (um 1000/11. Jh., bair.): Kleidung,
Gewand; habitus
. Ableitung vom sw. v. I gi-
werien2 bekleiden, anziehen (s. d.). giweri-
da3
f. ō-St., Gl. 2,28,8 (2. Hälfte des 10. Jh.s).
157,16 (1. Hälfte des 9. Jh.s): Waffe, Rüst-
zeug; arma, obtentus
. S. gi-, werida. Splett,
Ahd. Wb. 1, 1065. 1066. 1103. 1104. 1105;
Köbler, Wb. d. ahd. Spr. 465 (Ansatz giwarida
für giwerida1). 467 f.; Schützeichel6 410;
Starck-Wells 227. 818; Schützeichel, Glos-
senwortschatz 10, 399 f.; 11, 59. 60. 61.

Information

Band IV, Spalte 446

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: