heizen
Band IV, Spalte 924
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

heizen sw. v. I, Gl. 1,660,33 (3. Viertel
des 11. Jh.s, bair.). 33/34 (um 1000/11. Jh.,
bair.). 34 (2. Hälfte des 10. Jh.s, bair.). 35 (2
Hss., beide 12. Jh.) und Gl. im Cgm. 5248
(2. Hälfte des 11. Jh.s): entzünden; succen-
dere
(mhd. heizen, nhd. heizen; as. hētian,
mndd. hēten; mndl. heeten; ae. hǣtan; aisl.
heita). Vgl. Riecke 1996: 432 f. S. heiz.
heizên sw. v. III, in Gl. ab dem 10. Jh.: heiß
werden, heiß sein; exaestuare, fervēre
. gi-
heizên
Gl. 2,389,59. 396,24. 455,20 (bei al-
len Zeit unbekannt). 477,52 (10./11. Jh.):
heiß, glühend werden; ignire. irheizên im
Abr und weiteren Gl., Nps, Npw: heiß wer-
den, erglühen; aestuare, exardere, ignescere,
ignire, inardescere, incalescere
. Ahd. Wb.
4, 892 f.
; Splett, Ahd. Wb. 1, 374; Köbler, Wb.
d. ahd. Spr. 398. 531. 614; Schützeichel⁶ 155;
Starck-Wells 265; Schützeichel, Glossenwort-
schatz 4, 251 f.

Information

Band IV, Spalte 924

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: