*balster
Band I, Spalte 447
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

*balster m. a-St., nur Gl. 3, 505, 16 (Hs. hat
balester = nulserida [?], 11./12. Jh. alem.): wohl
identisch mit Balstern- in dem für Siebenbürgen
belegten Balsternblädder (Petasites officinalis L.,
Pritzel-Jessen, Dt. Volksnamen d. Pflanzen
267 f. 482) oder auch mit einer Minze-Art, für
die der regionale Name Balster aus dem Sieger-
land gemeldet wird (Marzell, Wb. d. dt. Pflan-
zennamen III, 138). Für das Mhd. verzeichnet
Benecke II, 462 weiterhin palster, balster als
Name einer Pflanze (zitiert nach Hoffmann
v. Fallersleben, Sumerlaten [Wien, 1834], 37,
19); außerdem Lexer II, 200 im Sinne von Sat-
telpolster
(so noch heute mdartl., s. Fischer,
Schwäb. Wb. I, 599). Ein Zs.hang mit dem als
nhd. Polster wohlbekannten Wort für Kissen,
weiche Unterlage
wird auch nahegelegt durch
die noch mehrfach bezeugte mdartl. Variante
für dieselbe Pflanzenart (Petasites): schweiz.
bulsteren pl. (Schweiz. Id. IV, 1221) sowie rhein.
Pulsteren, Pulsterblätter, dazu das adj. pulsterig
wulstig, dick, unförmlich, wobei unentschie-
den bleibt, ob damit das Aussehen der Pflanze
mit ihren großen runden Blättern gemeint ist
oder ihre Verwendung als Kissenfüllung (so
Schweiz. Id. IV, 1220 f.).

Ahd. Wb. I, 800 f.; Starck-Wells 41; Dt. Wb. II, 234;
VII, 1986.

Ahd. balster, das in anderen germ. Sprachen
nicht zu belegen ist, dürfte demnach mit ver-
schiedener Ablautstufe in der Stammsilbe aus
einer ursprl. Basis *bholh- (: *bhh- : *bhelh-
belgan, einer Erweiterung der Wz. *bhel-
aufblasen, aufschwellen bal1) abzuleiten
sein, also aus germ. *bal(g/h)stra- (neben *bul-
[g/h]stra- > ahd. bolstar s. d.); zu der Frage,
ob ursprl. *bholh- oder nur *bhol- vorauszu-
setzen ist, s. die Hinweise bei Feist, Vgl. Wb. d.
got. Spr. 78 (s. v. balgs); Walde-Hofmann, Lat.
et. Wb. I, 524 f. (follis). 122 (bulga); J. Sverdrup,
IF 35 (1916), 163. Zur Endung -ster s. -star,
-stra.

Walde-Pokorny II, 183; Pokorny 126; Fraenkel, Lit.
et. Wb. 33; Berneker, Slav. et. Wb. I, 70 f. Vgl. auch
J. Pokorny, Zfcelt. Ph. 11 (1917), 200 und Vendryes,
Lex. ét. de l’irl. anc. B66 f. (mit Lit.).

Information

Band I, Spalte 447

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemma:
Referenziert in: