einluzlîcho
Band II, Spalte 1012
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

einluzlîcho adv., nur Bened.regel, Notker:
einzeln. gieinluzlîchôn sw. v. II, nur Notker:
vereinigen. einluzlîh adj., nur Bened.regel,
Notker: einzeln, speziell. In der Fortsetzung
von *aina-lutja- (mit -luz- < urgerm. *-lutta-
< vorurgerm. *ludno-?, s. endiluz, oder an-
stelle von *aina-luđja-; s. antlutti, ebanlôt,
einlôt), eigtl. allein Gestalt habend, die ein-
luzlîh mit Ersatz von -i durch -lîh zugrunde-
liegt (s. u.), ist die Bedeutung des Hinterglieds
zum Suffix abgeschwächt. einluzzi adj. ja-
St., nur Bened.regel, Murb. H., Notker und in
Gl. seit dem Abrogans: einzelgängerisch, ein-
zeln, allein; einzig, einmalig, singulus
(mhd.,
älter nhd. einlütze; mndd. einletz[e]). einluz-
zgheit
f. i-St., nur bei Notker: Einheit
(mndd. einletzic-, einlitzichheit Einöde, Ein-
samkeit
; vgl. mhd. einlützec). S. -g, -heit.
einluzzo adv., nur Otfrid: allein, ledig. Ahd.
Wb.
III, 200 ff.
; Splett, Ahd. Wb. I, 173 f. 578;
Schützeichel4 100; Starck-Wells 122.

Information

Band II, Spalte 1012

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: