gihengida
Band IV, Spalte 274
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

gihengida f. ō-St., im Abr und weiteren
Gl., in B, GB: Zustimmung, Einverständnis,
Erlaubnis, Zulassen; assentatio, consensio,
consensus
. Verbalabstraktum mit dem Fort-
setzer des Suffixes urgerm. *-iþō-. S. gihen-
gen
, -ida. gihengîg adj., im T, OT, PE,
NMC, Npg: nachgiebig, fügsam, ergeben;
consentiens
, in Verbindung mit werdan
nachgeben, sich fügen; conivens succumbe-
re
(mndd. gehengich; mndl. gehengich).
Deverbale Ableitung (vgl. Wilmanns [1906
30] 1967: 2, § 347). S. gihengen, -îg. gi-
henti
adj. ja-St., NBo, NMC, nur in der Ver-
bindung gihenti wesan: hilfreich sein, zur
Hand sein
. Possessivkomp. mit gi-. S. hant.
Ahd. Wb. 4, 952 f. 955; Splett, Ahd. Wb. 1,
339; Köbler, Wb. d. ahd. Spr. 399; Schützei-
chel6 157; Starck-Wells 208; Schützeichel,
Glossenwortschatz 4, 276 f.

Information

Band IV, Spalte 274

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: