*gihug(g)entîg
Band IV, Spalte 281
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

*gihug(g)entîg adj., nur Gl. 4,150,62
(13. Jh.) verschrieben gehungentig: sich
erinnernd; memor
. Erweiterung des Part.
Präs. von gihuggen (s. d.) mit Suffix -îg
(s. d.). Zur Bildung vgl. lebntîg. gihugida
f. ō-St., Nrh, Nps, Npw und WeGB: Ge-
dächtnis, Andenken; memoria, memoriale

(mhd. gehüg[e]de). Verbalabstraktum mit
dem Fortsetzer des Suffixes urgerm. *-iþō-. S.
gihuggen, -ida. S. auch hugida. gihugidi n.
ja-St., nur BaGB min gihugide akk.sg.
(WeGB mina gehugeda): Gedächtnis. Zum
Suffix -idi vgl. Kluge 1926: § 70; Wilmanns
[190630] 1967: 2, § 264. Ahd. Wb. 4,
1331 f.
; Splett, Ahd. Wb. 1, 408 f.; Köbler,
Wb. d. ahd. Spr. 402; Schützeichel6 169;
Starck-Wells 209; Schützeichel, Glossen-
wortschatz 4, 424 f.

Information

Band IV, Spalte 281

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: