liudri
Band V, Spalte 1389
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

liudri m. ja-St., im Abr (1,58,27 [Pa,
Kb, Ra]): Sänger; bardus (got. liuþareis*
Sänger; ᾠδός). Nomen agentis mit dem
Fortsetzer des Lehnsuffixes urgerm. *-ra-.
S. liudôn, -ri. liudinôn sw.v. II, Npw:
jubilieren, frohlocken. Desubst. Ableitung.
S. liod, -inôn. liudinunga f. ō-St., Npw:
Jubeln, Jauchzen; iubilatio. Deverbales
Abstraktum mit dem Fortsetzer des Suffixes
urgerm. *-unō-. S. liudinôn, -unga. Vgl.
liudunga. liudôd m. a- oder i-St., Gl. 1,
585,65 (Ende des 8./Anfang des 9. Jh.s,
alem.): Gesang; melodia. Verbalabstraktum
mit dem Fortsetzer des Suffixes urgerm.
*-ōþu-/*-ōđu- (vgl. Krahe-Meid 1969: 3,
§ 124, 1) mit Überführung in die Klasse der
a- oder i-Stämme. S. liudôn, -ôd/-ôt. liudôn
sw.v. II, im Abr (1,58,32 [Pa, Kb, Ra]), in
Sam (1,9,10) und weiteren Gl., NBo, NMC,
Nps, Npw: singen, vortragen, jubilieren, er-
klingen, tönen; apportare, iubilare, meditari,
obloqui
, part.präs. liudônti laut tönend,
schallend; bombosus, modulatus
, subst. lio-
dôn Gesang; armonia [= harmonia], celeu-
ma
(ae. lēoþian singen, erklingen; aisl. ljó-
ða dichten, singen; got. liuþon lobsingen;
ψάλλειν
). Denominale Ableitung. S. liod.
liudunga f. ō-St., nur Nps: Jubeln, Jauchzen;
iubilatio
. Deverbales Abstraktum. S. liudôn,
-unga. Vgl. liudinunga. liuhta f. ō-St., äl-
tester Gl.beleg in einer Hs. aus der 2. Hälfte
des 9. Jh.s (Zeit des Gl.eintrags aber un-
sicher), weitere Gl. vorwiegend im 11. und
12. Jh.: Leuchte, Lampe, Leuchter; arula,
lignitabulum, lychnus, Pharus
und Wiesen-
Augentrost; euphrasia
(Euphrasia rostko-
viana Hayn; vgl. Marzell [194358] 2000:
2, 400 f.) (mhd. liuhte Gerät zum Leuch-
ten, Helligkeit, Glanz
, nhd. Leuchte Lam-
pe, Laterne
, übertr. kluger Kopf; mndd.
lüchte, lochte Leuchte, Laterne; mndl.
luchte Leuchter). Zum Haushaltsgegen-
stand vgl. Heyne 18991908: 1, 124. 284.
Das Benennungsmotiv der Heilpflanze sind
wohl ihre leuchtenden Blüten. Deverbale
Bildung. S. liuhten. liuhtri* m. ja-St., Gl.
3,377,1 (12./13. Jh., mfrk.): Leuchter; can-
delabrum
(mhd. liuhtære, nhd. Leuchter;
mndd. lüchter[e], lochter; mndl. luchter;
afries. liāchtere [oder lichtere?]). Gerätbez.
mit dem Fortsetzer des Suff. urgerm. *-ra-.
S. liuhten, -ri. Ahd. Wb. 5, 1192 ff. 1199;
Splett, Ahd. Wb. 1, 548. 551; Köbler, Wb. d.
ahd. Spr. 731 f.; Schützeichel7 203. 204;
Starck-Wells 380; Schützeichel, Glossen-
wortschatz 6, 130 f.

Information

Band V, Spalte 1389

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: