*espîn
Band II, Spalte 1161
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

*espîn adj.(?), nur Gl. 3, 43, 7 (13. Jh.) es-
pen; 4, 186, 40 (14. Jh.) aspen (Gl. 3, 42, 46
[12. Jh.] esbun wohl nicht hierher, sondern zu
aspa [s. u.]). Das mhd. Wort bedeutet einmal
Esche, fraxinus (zur Verwechslung von Espe
und Esche aspa), einmal Eibe, taxus.
Viell. ist wie bei *eskîn (s. d.) das Adj. (vgl.
nhd. espen aus Espenholz; mndd., afries. es-
pen; ae. æspen) zur Baumbezeichnung gewor-
den; oder handelt es sich um Formen des n-
Stamms aspa mit Eindringen des -n aus den
obliquen Kasus
(Ahd. Wb. III, 440)? S. aspa,
-în1. Splett, Ahd. Wb. I, 33; Starck-Wells
134.

Information

Band II, Spalte 1161

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemma:
Referenziert in: