fruma, froma
Band III, Spalte 601
Symbol XML-Datei TEI Symbol PDF-Datei PDF Zitat-Symbol Zitieren

fruma, froma f. ō-St., seit dem 8. Jh. in Gl.,
Mons. Frg., Notker, Otfrid, Priestereid: Nut-
zen, Gewinn, Erfolg, Vorteil, Hilfe, Unter-
stützung, Glück, Seligkeit, das Gute, Vortreff-
lichkeit, Besitz, Habe, Frucht, Erntegut, aug-
mentum, auxilium, bonum, effectus, famulatus,
fortuna, fructus, municipatus, ops, patrocinium,
praemium, profectum, salus, spes, suffragium,
usus
. Mhd. vrum(e), vrome sw., st.m., st.f.
Nutzen, Gewinn, Vorteil, nhd. veralt.
Fromme m. (vgl. die Wendung zu Nutz und
Frommen zum Vorteil gereichen), schweiz.
fromm Vorteil, Gewinn, Nutzen, Heil,
schwäb. fromme Nutzen, bair. frum Vorteil,
Nutzen, Frucht
. Aus dem Substantiv entwik-
kelt sich seit mhd. Zeit im prädikativen Ge-
brauch das Adj. mhd. vrum(e), vrome, nhd.
fromm (vgl. die syntaktische Entwicklung des
nhd. Adj. ernst aus dem Subst. Ernst). Beim
Adj. wurde die im Grundwort liegende Bedeu-
tung des Hervorstehenden, Tüchtigen (in
ethischer Hinsicht) im 16. Jh. u. a. durch den
Einfluß der Bibelübersetzung Luthers weiter
zurückgedrängt Luther verwendete fromm in
religiöser Hinsicht für integer, iustus (deum co-
lens gottesfürchtig; vgl. Dietz, Wb. zu Luthers
dt. Schriften I, 719).

Ahd. Wb. III, 1294 ff.; Splett, Ahd. Wb. I, 270; Köb-
ler, Wb. d. ahd. Spr. 334; Schützeichel5 142; Starck-
Wells 181. 812. 846; Schützeichel, Glossenwortschatz
III, 312 f.; Seebold, ChWdW8 137; Graff III, 646 f.;
Schade 229; Lexer III, 549 f.; Benecke III, 429 f.; Die-
fenbach, Gl. lat.-germ. 462 (prodesse). 463 (profectus);
Götz, Lat.-ahd.-nhd. Wb. 64 (augmentum). 67 (auxi-
lium). 76 (bonum). 218 (effectus). 274 (fortuna). 279
(fructus). 418 (municipatus). 452 (ops). 510 (prae-
mium). 525 (profectus). 585 (salus). 622 (spes). 690
(usus); Dt. Wb. IV, 1, 1, 245 f.; Kluge21 220; Kluge24
318; Pfeifer, Et. Wb.2 378. Schweiz. Id. I, 1295; Fi-
scher, Schwäb. Wb. II, 1777 ff.; Schmeller, Bayer.
Wb.2 I, 819. Ritter, Hist. Wb. d. Philos. II, 1123 ff.;
Paul, Dt. Wb.4 176 f.; RThK IV, 294 f.; LThK IV,
400 f.; Ranke, Kl. Schriften 137 ff.; V. Günther, PBB
77 (Halle, 1955), 464 ff.; W. Stammler, ZfdPh. 77
(1958), 325 ff.; H. Moser, ZfdPh. 86 (1967), 161 ff.;
H. E. Müller, PBB 95 (Tübingen, 1973), 333 ff.

In den anderen germ. Sprachen entsprechen: as.
fruma f. Nutzen, Vorteil, Gewinn, mndd.
vrōme m. Nutzen, Gewinn, Erfolg, Vorteil;
mndl. vrome, vroom m. Vorteil, Nutzen, Ge-
winn, Erntegut
, mndl. vrome, vroom adj., nndl.
vroom adj. tüchtig, tapfer, stark, fromm;
afries. froma m. Nutzen, Vorteil; ae. fruma m.
Anfang, Ursprung, Ursache, Schöpfung, Grün-
der, Schöpfer, König
, me., ne. veralt. frume n.
Anfang: < urgerm. *frum-ō/an-. Aus dem
mhd. Subst. vrum(e), vrome wurden ndän.
fromme, aschwed. froma, nschwed. fromma
Nutzen, Vorteil, aus dem mhd. Adj. dagegen
ndän., nschwed. from tüchtig, gut, glücklich
entlehnt. Daneben stehen die Adjektivabstrakta
des Typs got. hauhei Höhe (zu hauhs hoch)
ae. fremu, afries. fremo Nutzen, Gewinn (<
urgerm. *framīn-) und got. frumei Anfang (<
*frumīn-). Es liegen hier unterschiedliche Ablei-
tungen von urgerm. *fruma- erster, voranste-
hend
vor; zu weiteren Anschlüssen s. fram.

Fick III (Germ.)4 232; Holthausen, As. Wb. 23; Sehrt,
Wb. z. Hel.2 154 f.; Berr, Et. Gl. to Hel. 140; Lasch-
Borchling, Mndd. Handwb. I, 1, 1005 f.; Schiller-Lüb-
ben, Mndd. Wb. V, 537; Verdam, Mndl. handwb.
753; Franck, Et. wb. d. ndl. taal2 764; Vries, Ndls. et.
wb. 806; Holthausen, Afries. Wb.2 32; Richthofen,
Afries. Wb. 767 f.; Holthausen, Ae. et. Wb. 115. 118;
Bosworth-Toller, AS Dict. 332 f. 341; Suppl. 264. 269;
ME Dict. E-F, 927; OED2 VI, 232; Jóhannesson, Isl.
et. Wb. 547 f.; Falk-Torp, Norw.-dän. et. Wb. 277;
Ordb. o. d. danske sprog VI, 85 f.; Hellquist, Svensk et.
ordb.3 239; Svenska akad. ordb. F-1569 ff.; Feist, Vgl.
Wb. d. got. Spr. 169; Lehmann, Gothic Et. Dict. F-99.
Brugmann, Grdr.2 II, 2, 654 f.

S. auch frem(m)en.

Information

Band III, Spalte 601

Zur Druckfassung
Zitat-Symbol Zitieren
Symbol XML-Datei Download (TEI)
Symbol PDF-Datei Download (PDF)

Lemmata:
Referenziert in: